Menü

Suche

Die Jury ist beeindruckt

Nachdem die Industriedesign-Studenten das ganze Wintersemester an ihren Projekten gearbeitet hatten, präsentierten sie ihre Ergebnisse im Finale einer vierköpfigen Jury. Die Arbeiten wurden sowohl bezüglich der Analyse des Problems, der Ausarbeitung der Konzeption und dem Grad der Problemlösung als auch in Hinsicht auf die Darstellung der Arbeit und die Präsentation des Ergebnisses bewertet. Die Jury war aus Vertretern der Industrie genauso wie aus dem Bereich Design zusammengesetzt, um alle Aspekte der Arbeiten zu berücksichtigen. Am Ende zeigten sich alle vier Mitglieder beeindruckt von den eingereichten Entwürfen.

Stephan Ott

Chefredakteur | Magazin „form“

„Im Vorfeld des Wettbewerbs war ich sehr gespannt, ob die Studierenden auch alternative Einsatzmöglichkeiten zum Zucker als Nahrungsmittel finden würden. In dieser Hinsicht war ich sowohl von der Recherchetiefe und -vielfalt als auch von den Entwürfen und deren Umsetzungsgrad stark beeindruckt. Darüber hinaus wurde durch das Projekt erfreulicherweise deutlich, welch hohes Entwicklungspotenzial in einem strukturierten Designprozess liegt. Chapeau!“

Dr. Dominik Risser

Direktor für Öffentlichkeitsarbeit | Südzucker AG

„Die Teilnehmer haben ihr Können beeindruckend gezeigt, sie haben das Talent, später auch in der Wirtschaft etwas zu bewegen. Wir sind der Meinung, dass der Erfolg eines Unternehmens durch die fachliche Kompetenz und das Engagement seiner Mitarbeiter getragen wird. Die Zuckerindustrie ist stets auf der Suche nach neuen Ideen. Deshalb freuen wir uns über die Visionen der zukünftigen Industriedesigner. Speziell die Vorschläge zur optimalen Dosierung von Zucker könnten möglicherweise als Impulse für neue Produkte dienen.“

Eva Sawadski

Pressesprecherin | Wirtschaftliche Vereinigung Zucker e.V.

„Die angehenden Industriedesigner haben großen Einfallsreichtum bewiesen. Ihre Ideen waren alle ausgereift und durchweg preiswürdig – daher ist uns die Wahl schwer gefallen. Aktionen wie dieser Wettbewerb fördern die Auseinandersetzung mit dem Nachhaltigkeitsgedanken, die für unsere Branche wichtig ist. Die Aufgabenstellung war bewusst offen gewählt worden, um eine möglichst umfassende Betrachtung des Themas „Zucker“ zu ermöglichen. Das Ergebnis beweist, dass Zucker Zukunft hat, und zeigt, welche Chancen eine zukunftsorientierte Ideensuche bietet.“

Marco Berg

Geschäftsführer | trio interactive it services

„Ich bin von der Kreativität der Industriedesign-Studenten beeindruckt. Sie haben das Thema Zucker wirklich umfassend betrachtet. Die Projekte sind gut durchdacht und haben mich mit ihrem neuen Impulsen, innovativen Ansätzen und klaren Design beeindruckt. Ich hatte mir gewünscht, dass die Nachhaltigkeit in den Entwürfen berücksichtigt wird – hier wurden meine Erwartungen weit übertroffen. Die Arbeiten haben großes Potenzial und ich würde mich freuen, einige dieser Ansätze zukünftig in neuen Produkten wieder zu finden.“